Freitag, 27. Juni 2014

Kleidchen

Für die Märkte habe ich jetzt begonnen, Kinderkleidung zu nähen. Den Anfang machen zwei Kleidchen nach dem Lieblingskleid-Schnitt. Der gefällt mir persönlich total gut. 





Ich wünsche euch allen ein schönes, hoffentlich sonniges Wochenende! Wir wollen morgen mit Freunden den Serengeti-Park unsicher machen. :-)

Herzlichen Gruß

emma-like

Donnerstag, 26. Juni 2014

Noch mehr Nachschub

Diese Sachen sind allerdings nicht für die Märkte entstanden, sondern warten bei den Kleinen Weltenbummlern in Hermannsburg darauf, ein neues Zuhause zu finden. Das ist ein wunderschöner Babyladen mit einem ganz tollen Sortiment. 
Genäht habe ich hierfür Mutterpasshüllen und U-Hefthüllen sowie kleine Täschchen in die dann auch Stilleinlagen etc. reinpassen. 















Die Stickdateien habe ich wieder selbst erstellt. Man was war ich stolz, dass ich es geschafft habe, sie als Applikation anzulegen. :-) 

Herzlichen Gruß

emma-like

Mittwoch, 25. Juni 2014

Nachschub...

In der letzten Woche war es hier im Blog recht ruhig. Die Ruhe täuscht allerdings ein wenig, denn im Hintergrund wird fleißig gewerkelt. Im Juli stehen für mich drei Märkte an. Da muss ich doch noch das ein oder andere nähen. Einen Teil der ersten Sachen zeige ich euch heute schonmal. (Achtung Bilderflut!)














Die Kopftücher habe ich nach einem Schnitt von NupNup genäht. 

Alles gezeigte findet ihr bis zum ersten Markt im sHelfmade in Wietze.  Danach muss ich dann mal sehen, was ich noch nachnähen muss für die anderen Märkte. Bis dahin steht hier noch das ein oder andere an Kinderkleidung auf der Liste. Da freue ich mich schon drauf, nachdem ich in der letzten Zeit viele Täschchen genäht habe. Nicht, dass ich die nicht auch gerne nähen würde. :-)

Herzlichen Gruß

emma-like

Dienstag, 17. Juni 2014

Creadienstag - Ich brauche eure Hilfe!

Heute ist wieder Creadienstag. So ein Glück. Ich brauche nämlich dringend eure Hilfe! So richtig warm werde ich mit dem Portmonee-Schnitt von Machwerk leider nicht. Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, ist das Portmonee fast fertig. Jetzt kommt aber mein Problem. Gibt es einen Trick wie ihr das Ganze unter die Nähmaschine bekommt, um die beiden Seiten miteinander zu verbinden und die Seitennähte zu schließen? Ich stell mich da irgendwie ziemlich blöd an. Vorallem finde ich es echt ärgerlich, nachdem in so einem Geldbeutel ja doch einige Zeit steckt jetzt zum Schluß zu pfuschen. :-( Also her mit euren Tipps!


Das sieht auf dem Bild ziemlich schief aus. Das liegt aber daran, dass ich das Gegenstück vom Verschluß noch nicht befestigt habe. Deshalb musste ich das irgendwie für's Foto festhalten.



Oder hat jemand von euch den ultimativen Tipp für einen Schnitt für ein Portmonee? Die Wildspitz hab ich ja auch schon mehrfach genäht, da schleichen sich nur extrem schnell Ungenauigkeiten ein und irgendwie gefällt mir das Format nicht so richtig gut.

Einen schönen Dienstag euch allen!

Herzlichen Gruß

emma-like

Mittwoch, 11. Juni 2014

Me Made Mittwoch - eine Sommerkombi

Nachdem ich es tatsächlich geschafft habe zumindest die Hälfte meines Kleiderschrankes auszumisten, fehlt mir eigentlich so einiges für den Sommer. Um dieses Loch zu stopfen, habe ich mir erstmal eine Kombi bestehend aus einem Rock und einem Top genäht. Der Rock ist nach dem Jersey-Rock-Schnitt von Frau Liebstes. Nachdem ich den Rock bereits letzte Woche aus Baumwolle in Größe 36/38 mit weniger Weite genäht hatte und mir dieser zu groß war, habe ich ihn dieses Mal in Größe 32/34 genäht. Selbst da dürfte er noch ein wenig kleiner sein. Irgendwie habe ich das Problem bei Röcken immer wieder. Ich messe und gleiche mit der Maßtabelle ab. Meist liege ich dann zwischen zwei Größen und entscheide mich dann erstmal für die Größere. Hhm, hier liege ich eigentlich auch wieder zwischen den Größen. Wonach entscheidet ihr, welche Größe ihr näht? Vielleicht habt ihr ja den Tipp für mich? :-) Ansonsten ist das Freebook wirklich toll und der Rock echt schnell genäht. Davon wird es bestimmt diesen Sommer noch mindestens einen geben.
Das Top ist wieder eine Joana mit verändertem Armloch. Irgendwie habe ich bei diesem Schnitt immer das Gefühl, dass ich im Nacken/Rücken zu viel Stoff habe. Wahrscheinlich sollte ich mich endlich mal mit dem Thema Schnittänderung auseinander setzen. Dann könnte ich den Schnitt wirklich mal auf mich anpassen oder ich kaufe mir endlich mal einen Schnitt der bei mir wirklich gut sitzt. Könnt ihr da einen empfehlen?

 
Leider hatten wir gestern keine Zeit für bessere draußen Bilder.

Ich hoffe ihr habt noch tolles Wetter und könnt es genießen! Ich gehe jetzt kurz beim MMM luschern.

Herzlichen Gruß 

emma-like

Montag, 9. Juni 2014

Eine neue Krippentasche - RuTa

Eigentlich ist es noch gar nicht so lange her, dass der Zwerg eine Tasche für die Krippe bekommen hat. *klick* Irgendwie hat sie sich aber leider nicht so bewährt, da der Träger immer im Weg hängt, wenn er die Tasche am Griff trägt. Als Christina von Filumas Probenäherinnen für ihre Tasche RuTa gesucht hat, war ich gleich Feuer und Flamme. Mir gefällt die Rucksack Tasche unheimlich gut und daher gab es eine neue Tasche für die Krippe. 
Gewünscht hat sich der kleine Mann eine Rakete. Die Stickdatei ist aus der Serie Knubbis reloaded. Passend dazu habe ich den Namen und die Sterne selber digitalisiert. Diejenigen von euch, die schon länger mit Sticksoftware arbeiten, belächeln das bestimmt, aber für mich war das schon ein Erfolg. Für viel mehr hat es auch leider noch nicht gereicht. Ich muss mich in die Software echt erstmal einlesen. Aber ich schweife ab. :-)

RuTa ist nicht mal eben so genäht und sicherlich auch kein Schnitt den ich einer Nähanfängerin empfehlen würde, da es doch ein paar etwas schwierigere Stellen gibt. Die Arbeit lohnt sich aber defitiv. Der Clou ist, dass man die Möglichkeit hat, alle Träger abnehmbar einzuarbeiten. So kann man je nach Bedarf einen langen Tragegurt anbringen oder Rucksackträger oder einfach immer beides. Ich habe mich dafür entschieden, die Träger anders als im Ebook angegeben fest einzunähen, da ich verhindern wollte, dass der Zwerg diese ständig abnimmt. Den Tragegurt habe ich erstmal weglassen, jedoch die Laschen mit eingenäht, sodass ich später immer noch einen D-Ring einfädeln und einen Gurt befestigen kann.


Für meine Verhältnisse recht aufwändig bestickt. Gefällt mir richtig gut, nachdem ich erst dachte, ich hätte vielleicht doch ein wenig mit den Sternen übertrieben. 



 Hier gäbe es noch die Möglichkeit, eine Tasche auf das Vorderteil zu nähen. 


Auf beiden Seiten befindet sich jeweils ein Fach für Trinkflaschen. 




Von unserem Sohn wird die Brottasche, wie er sagt, total geliebt.

Den Schnitt für RuTa bekommt ihr ab heute bei Christina von Filumas in ihrem Shop oder bei Alles für Selbermacher. Bei Filumas findet ihr auch noch mehr ganz tolle Designbeispiele und weitere Info's zum Schnitt.
Liebe Christina, vielen Dank, dass ich dabei sein durfte! Mir hat es wirklich Spaß gemacht, diese Tasche zu nähen!

Herzlichen Gruß

emma-like

Freitag, 6. Juni 2014

Täschchen, Täschchen, Täschchen....

Gestern, auf den Bildern für RUMS, waren die Täschchen schon ein wenig zu sehen und wer mir auf Facebook folgt, hat sie vielleicht auch schon gesehen. Heute mal ein wenig mehr Bilder und Details dazu. :-) 
Fürs sHelfmade habe ich noch einen Schwung Täschchen genäht. Das Fach habe ich in den letzten Wochen ein wenig vernachlässigt. Es ging aber einfach nicht anders. Daher gibt es dort ab heute wieder Nachschub und ein paar neue Sachen. 

Die Täschchen sind diesmal ein wenig kleiner als die "Alten" und haben keinen Boden mehr. Schnitt ist wieder selbst gemacht, allerdings gibt es im Netz bestimmt ganz viele ähnliche. Wir erfinden das Rad eben nur noch ganz selten neu. :-)















Damit wünsche ich euch allen ein schönes, sonniges Pfingstwochenende!

Herzlichen Gruß

emma-like
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...